1.FC Rodewisch e.V.

Rodewischer Mädels gewinnen eigenes Hallenturnier

Felix Spitzner, 10.02.2020

Rodewischer Mädels gewinnen eigenes Hallenturnier

Bei der 15. Auflage des Rodewischer Frauenturniers in der Göltzschtalhalle standen die Gastgeber am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen und sicherten sich den Wanderpokal der Bürgermeisterin Kerstin Schöniger vor einer stattlichen Kulisse.

Im Finale setzte man sich gegen die 2. Vertretung des FC Erzgebirge Aue im Neunmeterschießen durch, nachdem man sich in der regulären Spielzeit 2:2 trennte.

Platz 3 sicherte sich die SpVgg Oberkotzau, die im oberfränkischen Duell gegen die TSV Fichtelberg/SV Kulmain die Oberhand behielt.

Platz 5 ging an den ESV Thum-Herold, dahinter folgte die SpG Pfaffengrün/Zobes, der VfL Wildenfels und der Serkowitzer TSV.

Mit Anna Eifler und Antonia Zamzow ging der Titel der besten Spielerin und der Torschützenkönigin an das Team vom FC Erzgebirge Aue. Die beste Torhüterin Sarah Rösch kam aus den Reihen des TSV Fichtelberg/ SV Kulmain.

Ein Dank gilt dem Team hinter dem Team, das tatkräftig für die Versorgung während dem Turnier sorgte, auch wenn sich kurz Panik breit machte, als das Bier ausging.


Quelle:Louise Modes