1.FC Rodewisch e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 9.ST

1. FC Wacker Plauen   1.FC Rodewisch
1. FC Wacker Plauen 0 : 2 1.FC Rodewisch
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   9.ST   ::   19.10.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Fritz Wappler, Maurice Marthol

Assists

Benjamin Bruhnke, Danny Remter

Gelbe Karten

Louis Seifart

Rote Karten

Robert Gläser (12.Minute)

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (42.min) - Maurice Marthol
0:2 (62.min) - Fritz Wappler (Benjamin Bruhnke)

Wichtiger Auswärtssieg gegen unmittelbaren Konkurrenten

Am 9. Spieltag der Sparkassenvogtlandliga konnte der 1. FC Rodewisch nach dem Auswärtssieg in Wernesgrün auch gegen den Tabellennachbar des 1. FC Wacker Plauen gewinnen. In Plauen hieß es am Ende verdient 2:0 für den FCR, der sich nach einer starken kämpferischen Leistung inklusive knapp 40 Minuten in Unterzahl mit drei Punkten belohnen konnte.

 

Dabei begann die Partie alles andere als perfekt. Bereits in der 12. Spielminute sah Robert Gläser nach einer Tätlichkeit die rote Karte und musste frühzeitig vom Feld. Doch anders als noch im Juni diesen Jahres, als man ebenfalls durch einen Platzverweis in Hälfte 1 geschwächt wurde, blieb man diesmal weiterhin stabil. Die gesamte Mannschaft wurde sowohl läuferisch als auch kämpferisch von Minute zu Minute besser und ließ die Begegnung wie ein normales 11 gegen 11 wirken. Trotz Unterzahl stand man weiterhin hoch und zwang den Gegner so zu Fehlern im Spielaufbau. Maurice Marthol hatte dabei nach eigener Balleroberung im Mittelfeld die beste Chance, verpasste aber aus spitzem Winkel nur knapp das lange Eck. Weitere Situationen wurden in der Offensive gut kreiert, aber nicht präzise genug zu Ende gespielt. Der Gastgeber selbst wurde zum ersten Mal in Form von Marcel Grellmann mit Distanzschuss gefährlich, den Keeper René Weidlich allerdings überragend aus dem Angel holen konnte. Auch beim Abschluss von Zeuner aus kurzer Distanz war er zur Stelle und hielt dem FCR das 0:0. Die durchaus verdiente Führung fiel dann in Minute 42, wie sie fallen musste. Danny Remter setzt den Kapitän der Gastgeber am eigenen Sechzehner unter Druck, erobert den Ball und legt uneigennützig quer auf Maurice Marthol, welcher mit links keine Probleme hat zur 1:0 Führung einzuschieben. Kurz darauf war Pause.

Aus dieser kam der FCR unverändert. Man hielt sich weiterhin an den Plan, die Plauener früh unter Druck zu setzen. Der Gastgeber dezimierte sich dann in einer ansonsten zwar kampfbetonten, aber trotz alledem nicht unfairen Partie ebenfalls selbst. In der 50. Spielminute muss Schneider ebenfalls nach einer Tätlichkeit vorzeitig duschen. Der FCR suchte in dieser Phase die kleine Vorentscheidung in Form des 2:0 herbeizuführen und hatte nach einem perfekten Pass von Thomas Flink aus Pascal Wutzler auch die große Möglichkeit dazu. Letzterer legt allerdings statt selbst abzuschließen quer auf Danny Remter, welcher zwar einschieben kann, aber dabei auch im Abseits steht. Doch bereits in der 62. Minute dann doch das verdiente 2:0. Ein langer Ball des FCR wird von Benjamin Bruhnke perfekt in den Lauf von Fritz Wappler verlängert, welcher vor dem Wacker-Keeper cool bleibt und die Führung ausbauen kann. In der Folge wurde der Gastgeber zwangsläufig offensiver, ohne allerdings wirklich für Gefahr zu sorgen. Stattdessen blieb der FCR immer wieder nach Kontern gefährlich, doch sowohl die eingewechselten Tim Wünsch als auch Markus Liebelt verpassen die Entscheidung. Dennoch blieb es am Ende bei einem verdienten 2:0 Auswärtserfolg, den man sich vor allem durch eine starke kämpferische und läuferische Leistung mehr als verdient hatte.

 

Unsere zweite Vertretung unterlag beim Tabellenführer aus Rebesgrün mit 0:2. Kommende Woche ist dann erst einmal für beide Teams spielfrei. In der Woche darauf geht es am 03.11. für die erste Mannschaft im Heimspiel dann gegen Aufsteiger BC Erlbach. Die zweite Mannschaft hat ebenfalls Heimspiel und misst sich mit der Vertretung von Teutonia Netzschkau. Anpfiff ist ab nun wieder 12 Uhr und 14 Uhr bei Heimspielen, da am kommenden Wochenende ja die Zeit umgestellt wird.