1.FC Rodewisch e.V.

Sieg beim 2. Hallenturnier

Pascal Wutzler, 22.12.2013

Sieg beim 2. Hallenturnier

Am Samstag Vormittag bestritt die B-Jugend das eigene Hallenturnier in der Göltzschtalhalle. Wie auch die Herren später gewann man das Turnier. Dabei sah es zunächst gar nicht danach aus...

Teams

  • 1. FC Rodewisch

  • SpG Kottengrün/Werda

  • 1. FC Wacker Plauen

  • Lok Plauen

  • SG Pfaffengrün

  • SpVgg Heinsdorfergrund

Im ersten Spiel gegen Heinsdorfergrund lag man bereits 0:2 zurück, ehe man das Spiel doch noch drehen und 5:3 gewinnen konnte. Man hatte sichtlich Probleme, wenn der Gegner zu zweit vorn drauf ging. Dadurch konnte man sein gewohntes Spiel nicht betreiben und leistete sich zudem noch viele individuelle Fehler im Spielaufbau.

Man könnte zwar meinen der nervöse Beginn lag daran, dass man das erste Spiel des Turniers zu bestreiten hatte, jedoch wurde es auch im zweiten Spiel gegen Lok Plauen nicht besser. Diese Partie verlor man im Endeffekt sogar mit 1:2, da man es einfach nicht schaffte den Ball ruhig in die gegnerische Hälfte zu bringen. Dies lag zum einen am durchwachsenen Spielaufbau, zum anderen auch an der mangelnden Bewegung der Angreifer. Zu keiner Zeit konnte das Team seinen Rhythmus finden, um den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen.

Auch das dritte Spiel stellte keinen Fortschritt dar. Spielerisch blieb man auch hier deutlich unter seinen Möglichkeiten, jedoch gewann man am Ende wenigstens mit 2:0 und wahrte so die Chance auf den Turniersieg.

Im vorletzten Spiel gegen den ersten der Bezirksliga, die SpG Kottengrün/Werda, kam man dann durch den Kampf ins Spiel. Dadurch klappten auch die Offensivaktionen deutlich besser, da man nun mehr Selbstbewusstsein besaß und vorallem weniger Nervosität zeigte. Schlussendlich sprang ein verdienter 3:1 Erfolg dabei heraus.

Überschattet wurde diese Partie von der schweren Verletzung eines Kottengrüners, der anschließend sofort ins Krankenhaus gebracht werden musste. Auch von dieser Stelle noch einmal alles Gute und eine schnelle Genesung!

Vor dem letzten Spiel war die Ausgangssituation dann klar. Ein Sieg musste her gegen Wacker Plauen, die bis dahin ungeschlagen waren. Nach schnellem Rückstand rannte man lange vergebens auf das Tor der Plauener an. Wirklich große Chancen konnte man dabei nicht verzeichnen, bis Toni ca. 5 Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielen konnte. Nur wenige Augenblicke später verwandelte Simon einen indirekten Freistoß zur 2:1 Führung. Kurz darauf erzielte Tim dann sogar das 3:1, das alles binnen 2 Minuten. 3:1 war dann auch der Endstand, nachdem man die Führung souverän und sehr unaufgeregt nach Hause spielte. Damit sicherte man sich durch die beiden letzten Spiele gegen die stärksten Gegner den Turniersieg, am Ende auch durchaus verdient, denn solch eine Leistungssteigerung in den entscheidenden Spielen ist schwer.

Desweiteren wurde Simon zum besten Spieler des Turniers ausgezeichnet, Gratulation!

Endergebnis

  1. 1. FC Rodewisch; 12 Punkte; 14:7 Tore

  2. 1. FC Wacker Plauen; 10 Punkte; 10:7 Tore

  3. SpG Kottengrün/Werda; 9 Punkte; 15:7 Tore

  4. Lok Plauen; 9 Punkte; 9:11 Tore

  5. SG Pfaffengrün; 3 Punkte; 4:13 Tore

  6. SpVgg Heinsdorfergrund; 1 Punkt; 6:14 Tore

Kader

Tor: Tobias Hache, Johnny Krohn (1 Tor)

Feld: Simon Mehlhorn (7 Tore), Maurice Marthol (3 Tore), Tim Wünsch, Toni Kühnel, Pascal Wutzler (1 Tor), Justus Palme, Justin Mothes


Zurück