1.FC Rodewisch e.V.

Endrunde steht fest und Futsal Vorrunde vor der Tür

Mike Graupner, 09.01.2017

Endrunde steht fest und Futsal Vorrunde vor der Tür

Bevor der 1. FC Rodewisch die Endrunde des diesjährigen Hallenpokals des VFV bestreitet, steht regeltechnisch zunächst ein Umdenken an. Denn am kommenden Samstag findet ab 14:00 Uhr in der heimschen Göltzschtalhalle die Vorrunde im Futsal statt, was neuerdings als Hallenkreismeisterschaft gewertet wird. Hier trifft der FCR in dieser Reihenfolge auf folgende Mannschaften: VFC Reichenbach, SpVgg. 1862 Neumark, FSV Treuen, SV Morgenröthe-Rautenkranz, VSC Mylau-Reichenbach.

Für die Endrunde um den Pokal der Freien Presse eine Woche später, Samstag den 21.01.2017 steht das Teilnehmerfeld ebenfalls fest. Ab 13:00 Uhr kämpft der 1. FC Rodewisch dabei in der Plauener Wieprechthalle in folgender Reihenfolge gegen die SG Rotschau, den VfB Lengenfeld (beide Vogtlandliga), sowie den Reichenbacher FC (Landesliga) um den Einzug ins Halbfinale. Für die Gruppe A haben sich ebenfalls drei Teams aus der Vogtlandliga qualifiziert. Dort trifft der VfB Auerbach II, die SG Neustadt und der SC Syrau auf den Landesklasse-Spitzenreiter, den VFC Plauen II.

Sollte der 1. FC Rodewisch die Futsal-Vorrunde erfolgreich bestreiten, so stünde bereits erneut eine Woche später die Futsal-Endrunde auf dem Plan.

Dieser enge Terminplan, sowie die Tatsache, dass am 26.02. bereits der Nachholer gegen den FC Werda ansteht, erklärt, warum in diesem Jahr bedauerlicherweise das "Werner-Siegl-Gedenkturnier" nicht stattfinden kann.