1.FC Rodewisch e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 16.ST

SG Rotschau   1.FC Rodewisch
SG Rotschau 2 : 1 1.FC Rodewisch
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   16.ST   ::   09.03.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

David Zeitler

Assists

Danny Remter

Gelbe Karten

Johnny Krohn, Pascal Wutzler

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (66.min) - SG Rotschau per Kopfball
1:1 (85.min) - David Zeitler per Elfmeter (Danny Remter)
2:1 (90.min) - SG Rotschau

Niederlage durch Last-Minute-Tor

Am 16. Spieltag der Vogtlandliga musste der 1. FC Rodewisch nach 6 ungeschlagenen Partien in Folge bei der SG Rotschau eine 1:2 Niederlage hinnehmen. In einem insgesamt schwachen Spiel hatte der Gastgeber am Ende das bessere Ende für sich.

 

Dabei startete der FCR nach den vielen guten Spielen auch diesmal stark in die Begegnung und hatte durch David Zeitler direkt in den Anfangsminuten die erste Riesenchance. Doch der Torhüter der Gastgeber war gerade noch so zur Stelle. Das vermeintliche 1:0 für den FCR zählt dann kurze Zeit später nicht. Unverständlicherweise, da der eben noch stark parierende Rotschauer Keeper eine Flanke David ins eigene Netz fallen ließ. Der Schiedsrichter entschied fälschlicherweise allerdings auf Foulspiel, da er einen vermeintlichen Kontakt von Thomas Flink am Keeper gesehen haben wollte. Im Gegenzug gab es dann fast das Tor für Rotschau, doch auch die Gastgeber scheitern aussichtsreich nach dem schnellen Konter. Glück hatte der Gastgeber erneut, als nach einem brutalen Foul an Maurice Marthol kein Platzverweis, sondern nur eine gelbe Karte gezeigt wurde. Dennoch verlor auch der FCR mit fortlaufender Spielzeit immer mehr den Faden in der Offensive, kam zu keinen zwingenden Aktionen mehr und leistete sich viele Fehler im Spielaufbau. Der noch stabil stehenden Defensive um Kevin Harand war es somit zu verdanken, dass es mit einem 0:0 in die Pause ging.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit plätscherte die Partie recht ereignislos vor sich hin. Chancen waren auf beiden Seiten eher Mangelware, doch war schon zu bemerken, dass die Rotschauer besser in die Partie fanden. Dennoch brachten fast nur Standards wirklich Gefahr. Einen von diesen nutzten die Gastgeber in der 66. Minute dann zur Führung durch den kurz zuvor eingewechselten Laube. Der FCR, an diesem Tag einfach mit einer absolut gebrauchten Leistung, versuchte zwar offensiver zu werden, bekam aber nach der guten Anfangsviertelstunde kein Bein mehr auf den Boden. Durch einen individuellen Fehler in der Abwehr der Rotschauer gelangt das Leder fünf Minuten vor Spielende zu Danny Remter. Dieser wird beim Versuch an zwei Mann vorbei zu gehen im Sechzehner gelegt, womit folgerichtig auf Strafstoß entschieden wird. David Zeitler lässt sich nicht zweimal bitten und trifft zum 1:1 Ausgleich. An so einem Tag hätte man aus FCR-Sicht mit dem Punkt eventuell zufrieden sein müssen, doch der Tatsache geschuldet, dass auch der Gastgeber alles andere als sattelfest in der Defensive wirkte, wollte man selbst noch auf die 3 Punkte gehen. Statt dem eigenen Treffer fing man sich dann allerdings in der 90. Minute selbst noch das unnötige 1:2. Eine Flanke aus dem Halbfeld kann zunächst geklärt werden, doch auch der zweite Ball landet bei Rotschau. Ein Zuspiel im Sechzehner findet dann Reiher, welcher vor Keeper René Weidlich auf Kaiser querlegt, der keine Mühe hat, den entscheidenden Treffer zu markieren.

 

Am Ende steht also ein bitteres und unnötiges 1:2, mit dem man im Endeffekt nach einer insgesamt schwachen Leistung aber auch leben muss. Nichtsdestotrotz findet sich der FCR weiterhin in einer komfortablen Situation wieder und kann beruhigt in die nächsten Partien blicken. So empfängt man kommende Woche zum Beispiel den neuen Spitzenreiter aus Schreiersgrün auf dem heimischen Kunstrasen, wo man natürlich weiterhin ungeschlagen bleiben möchte. Anpfiff ist Sonntag um 15 Uhr.


Zurück