1.FC Rodewisch e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 15.ST

1.FC Rodewisch   VfB Mühltroff
1.FC Rodewisch 1 : 1 VfB Mühltroff
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   15.ST   ::   03.03.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Danny Remter

Assists

Maurice Marthol

Zuschauer

90

Torfolge

1:0 (20.min) - Danny Remter (Maurice Marthol)
1:1 (31.min) - VfB Mühltroff

Dezimierter FCR erkämpft Heimpunkt

 

Auch im ersten Spiel nach der langen Winterpause hält die gute Form des 1. FC Rodewisch weiter an. Mit einer stark ersatzgeschwächten Elf, in der gleich 7 Stammspieler fehlten, erkämpfte man sich gegen die bis dato in dieser Saison starken Mühltroffer ein 1:1 auf dem heimischen Kunstrasen.

 

Durch die vielen Ausfälle war bereits vor Anpfiff klar, dass man mit einem Punktgewinn zufrieden sein würde und muss, waren die Favoritenrollen doch eindeutig verteilt. Zudem gab es in der Hinrunde bereits eine deutliche 0:3 Niederlage. Doch die junge Rodewischer Mannschaft mit gleich 5 U-21 Spielern in der Startelf zeigte von Beginn an vollen Einsatz und Leidenschaft. Das Spiel gestalten sollten die Gäste, doch durch eine gute Arbeit gegen den Ball zog man den sonst doch sehr kombinationssicheren Mühltroffern in der ersten halben Stunde den Zahn. Eigene Offensivaktionen verpufften zunächst, lediglich zwei Distanzschüsse von David Zeitler brachten einen ersten Ansatz hervor. In der 20. Spielminute kann man sich dann in Person von Maurice Marthol am gegnerischen Sechzehner den Ball erobern. Maurice geht danach noch einige Schritte mit dem Leder, legt im Strafraum quer auf Danny Remter, der keine Probleme hat, den Ball zur durchaus überraschenden 1:0 Führung zu vollenden. Der Gast versucht in der Folge weiterhin ins Spiel zu finden, schafft das auch und kommt mit der ersten echten Torchance in Minute 31 auch zum 1:1 Ausgleich durch Pieles. Zuvor hatte eben jener zwar bereits zwei Kopfballchancen, die aber beide kaum Gefahr für den Kasten von René Weidlich brachten. Kurz vor der Pause kam dann noch einmal der FCR. Mit einer guten Kontersituation ist es wiederum Torschütze Danny Remter, der den Abschluss sucht. Sein Schlenzer geht allerdings knapp am Mühltroffer Kasten vorbei. Danach war Pause.

 

Mit Wiederanpfiff der Begegnung zeigte sich auf dem Platz das gleiche Bild wie bereits in Durchgang 1. Mühltroff gestaltete das Spiel, der FCR stand tief, weitestgehend sicher und lauerte auf Konter. Einen solchen gab es auch kurz nach Beginn des zweiten Spielabschnitts. Wiederum ist es Danny Remter, welcher sich mit dem Schlenzer versucht, ihn allerdings erneut nur haarscharf am langen Eck vorbeisetzt. Mit zunehmender Spieldauer kam natürlich auch der Gast zu seinen Gelegenheiten, doch entweder war die Abwehr um Kapitän Kevin Harand noch zur Stelle oder Keeper René Weidlich hatte seine Hände im Spiel. Auch der Gast leistete sich mit schwindenden Kräften und dem Zeitdruck gegen Ende der Partie zunehmend einfache individuelle Fehler im Mittelfeld, was dem FCR immer wieder viel Platz im Spiel nach vorn gab. Leider konnte man den letzten Pass zumeist nicht an den Mann bringen. Doch kurz vor Schluss gab es dann noch einmal die Riesenchance zum Sieg. Nach einer Flanke von Danny Remter wird der Ball lang und länger, der VfB-Torhüter kann den Ball noch bis zum Fünfmeterraum abklatschen lassen, wo Pascal Wutzler allerdings zu überrascht ist, das Leder schlecht trifft und über den Kasten legt. Nach Ablauf der einminütigen Nachspielzeit hatten dann die Gäste noch einmal eine Chance, per Freistoß doch noch den Sieg zu holen. Doch Keeper René Weidlich war einmal mehr auf dem Posten und sicherte seiner Mannschaft letztlich den verdienten Heimpunkt.

 

Auch wenn ein 1:1 am Ende zunächst unspektakulär aussieht, so ist es den Umständen entsprechend doch ein großer Erfolg. Neben fünf U21-Spielern waren auch noch zwei weitere Spieler in der Startelf, die sonst zumeist in der zweiten Mannschaft auflaufen. Hier zeigt sich allerdings die Qualität des gesamten Vereins, dass auch ein solcher Aderlass kompensiert werden kann und dennoch eine konkurrenzfähige Mannschaft auflaufen kann. Am Ende ist das Unentschieden sicher ein gerechtes Ergebnis, da auch der Gast seine Chancen auf den Siegtreffer hatte. Mit noch etwas mehr Glück wäre für den FCR jedoch sicher auch der fünfte Sieg in Folge möglich gewesen.

Am kommenden Wochenende geht es dann samstags zum schweren Auswärtsspiel nach Rotschau. Anpfiff ist ab nun wieder um 15 Uhr. Bis dahin wünschen wir allen Anhängern, Spielern und sonstigen im Verein involvierten Personen eine schöne Woche!

 


Zurück