1.FC Rodewisch e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 10.ST

SG Unterlosa   1.FC Rodewisch
SG Unterlosa 1 : 1 1.FC Rodewisch
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   10.ST   ::   03.11.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Robert Gläser

Assists

Roberto Kleber

Gelbe Karten

Robert Gläser, Thomas Flink, Richard Schädlich

Zuschauer

65

Torfolge

1:0 (10.min) - SG Unterlosa
1:1 (91.min) - Robert Gläser (Roberto Kleber)

FCR belohnt sich spät für kämpferisch starken Auswärtsauftritt

Der 1. FC Rodewisch konnte sich am Samstagnachmittag beim bis dato gut aufspielenden Aufsteiger SG Unterlosa ein 1:1 erkämpfen. Umso erfreulicher war dieser Punkt, da der Ausgleich erst in der Nachspielzeit der Partie fiel.

 

Nach einem ausgeglichenen Start in die Begegnung erzielte der Gastgeber bereits nach 10 Spielminuten die 1:0 Führung. Doch der FCR ließ sich davon im Gegensatz zu anderen Spielen in dieser Saison nicht aus dem Konzept bringen, sondern blieb weiterhin konzentriert in seiner defensiven Grundordnung. Bis auf einen von Robby Seidel stark parierten Freistoß kamen die Unterlosaer auf keine weiteren Chancen, ihre Führung auszubauen. Auf der anderen Seite strahlte der FCR selbst offensiv immer wieder im Ansatz Gefahr aus, ohne die durchaus vorhandenen Räume letztlich richtig nutzen zu können. Zumeist war es der letzte Pass, welcher einfach nicht ganz ankam. Einzig ein Schuss von Benjamin Bruhnke wurde vom Keeper der Hausherren stark pariert. Somit ging es mit diesem 1:0 in die Kabinen zur Halbzeitpause.

Der zweite Spielabschnitt begann dann direkt mit einer Großchance für den Gastgeber, doch FCR-Keeper Robby Seidel kann den Kopfball gerade noch so mit einer starken Parade entschärfen. Je länger die zweite Halbzeit dauerte, desto offensiver musste der FCR logischerweise auch werden. Somit ergaben sich natürlich auch zunehmend Räume für die Unterlosaer. So hatte man Glück, als ein Heber nur die Latte traf und der völlig freistehende Hommel den Ball am leeren Gehäuse vorbeischob. In der 80. Minute gibt es dann Elfmeter für die Rodewischer. Nach einem Schubser im Strafraum gegen Kevin Harand entscheidet der Unparteiische auf Strafstoß. Thomas Flink tritt an und vergibt die große Chance auf den Ausgleich. Den Abpraller bekommt der eingewechselte Fritz Wappler vor seine Füße, wird aber in der Schussbewegung gefoult und kommt somit nicht zum Abschluss. Der erneut fällige Elfmeterpfiff bleibt diesmal allerdings aus. Im direkten Gegenzug haben die Gastgeber dann die erneute Riesenchance das Spiel zu entscheiden, doch auch diesmal geht der Ball knapp am Kasten vorbei. So steckt der FCR nicht auf. Während ein Freistoß von Benjamin Bruhnke kurz vor Abpfiff nur die Latte trifft und es wieder einmal so schien, dass einem der glückliche Ausgleich wieder nicht gegönnt wird, erlöst Robert Gläser den FCR in der 92. Minute dann doch noch. Ein langer Ball findet den aufgerückten Roberto Kleber, welcher den Ball mit dem Kopf in den Lauf des völlig freistehenden Robert ablegt. Dieser kann mit etwas Glück und einem leicht abgefälschten Schuss letztlich doch noch für den umjubelten Ausgleich sorgen. Nur wenige Momente danach war Schluss.

 

Letztendlich ist dieser Punkt sicherlich glücklich zu Stande gekommen, da Unterlosa vor dem Ausgleichstreffer einige 100%-ige Chancen hatte, um die Partie zu entscheiden. Dennoch gab der FCR zu keinem Zeitpunkt auf und belohnte sich letztlich für die kämpferisch starke Leistung mit einem Auswärtspunkt, der sich natürlich aufgrund der Umstände eher wie ein Sieg anfühlte. Nun gilt es den Fokus auf das kommende Wochenende zu legen, wenn man die SV Grün-Weiß Wernesgrün im Nachbarschaftsduell zum Heimspiel empfängt. Anpfiff ist um 14 Uhr im Stadion der Jugend.  

 


Zurück