1.FC Rodewisch e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 5.ST

1.FC Rodewisch   VfB Lengenfeld
1.FC Rodewisch 3 : 1 VfB Lengenfeld
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   5.ST   ::   23.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Danny Remter, Benjamin Bruhnke, Tim Wünsch

Assists

David Zeitler

Zuschauer

110

Torfolge

1:0 (10.min) - Danny Remter
2:0 (37.min) - Tim Wünsch (David Zeitler)
2:1 (56.min) - VfB Lengenfeld per Kopfball
3:1 (88.min) - Benjamin Bruhnke

Gewohnt umkämpftes Derby mit glücklichem Ende

 

Am 5. Spieltag der Vogtlandligasaison 2018/19 konnte der 1. FC Rodewisch gegen das bis dato noch punktlose Tabellenschlusslicht aus Lengenfeld den zweiten Saisonsieg einfahren. Trotz einer durchwachsenen Leistung gegen einen gewohnt unangenehmen Gegner aus dem Nachbarort stand unter dem Strich ein ganz wichtiger 3:1 Heimerfolg, mit dem man sich ins Mittelfeld der Tabelle schiebt.

 

 

 

Die Begegnung begann verhalten auf beiden Seiten, wirklich Durchschlagskraft hatten beide Offensivreihen in den ersten Minuten nicht. Mit der ersten Halbchance geht der FCR dann aber in Minute 10 in Führung. Einen Schuss aus relativ spitzem Winkel von Danny Remter lässt der Gästekeeper zum 1:0 ins Tor trudeln. Normalerweise hätte dieser Führungstreffer dem FCR ein wenig Aufwind geben sollen, doch wirklich gefährlich wurde es nur ganz selten. Zum Glück verteidigte man selbst dafür auch sehr konzentriert und hatte in Person von Kevin Harand einen exzellenten Manndecker für den sonst so gefährlichen Lengenfelder Pascal Herzog. Dadurch spielte sich die Begegnung zunehmend im Mittelfeld ab und Torgelegenheiten blieben Mangelware auf beiden Seiten. Doch in der 37. Minute kontert der Gastgeber dann erstmals wirklich effektiv. David Zeitler treibt den Ball Richtung Strafraum der Gäste, steckt im richtigen Moment auf den freistehenden Tim Wünsch durch, welcher cool durch die Hosenträger mit seinem ersten Pflichtspieltor für die erste Mannschaft auf 2:0 erhöht und so dem Rodewischer Gemüt auf und neben dem Platz etwas Ruhe verleiht. Dies war gleichzeitig der Pausenstand.

 

 

 

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich weitestgehend dasselbe Bild wie in Hälfte eins. Rodewisch war zunächst auf eine sichere Defensive bedacht. Eigene Offensivaktionen waren allerdings leider ebenso selten. Doch in der 56. Spielminute kann der VfB dann verkürzen. Nach einem Eckball steht Emilio Bräunlich komplett blank am Rodewischer Fünfmeterraum und muss nur noch den Kopf hinhalten – 2:1. Dieser Treffer, der durchaus überraschend kam, gab den Lengenfeldern nun ein wenig Aufwind. Wirklich gute Chancen hatte man zwar nicht, doch segelte nun ein Standard nach dem nächsten hoch in den Strafraum von Keeper Rene Weidlich. Richtig gefährlich wurde es dabei zum Glück jedoch nur einmal, als der Ball freiliegend vorm FCR-Tor gerade noch so geklärt werden kann. Die sich bietenden Räume zum Kontern wusste man heute nicht so recht zu nutzen, zu ungenau waren die meisten Zuspiele auf dem nassen, aber doch harten Rasenplatz im Stadion der Jugend. Die Erlösung gab es dann erst in der 89. Minute unter erneut gütiger Mithilfe des Gästekeepers. Beim Versuch das Spiel von hinten heraus schnell aufzubauen findet sein Pass aus Richtung der Eckfahne statt eines Mitspielers jedoch nur den heranstürmenden Benjamin Bruhnke, welcher richtig spekuliert und so keine Mühe hat den Ball im leeren Lengenfelder Kasten unterzubringen. Dies war sowohl die Entscheidung als auch der Schlusspunkt in einem umkämpften Derby, welches zwar spielerisch von Seiten des FCR zu wünschen übrigließ, am Ende aber trotz alledem drei wichtige Punkte einbrachte.

 

 

 

Kommende Woche ist man dann beim punktgleichen Aufsteiger von Fortuna Plauen zu Gast. Nach dem 0:4 im Pokal vor einigen Wochen hat man hier sicherlich noch einiges an Bedarf zur Wiedergutmachung. Anstoß ist diesmal bereits am Samstag (!), den 29.09. um 15 Uhr.

 


Zurück