1.FC Rodewisch e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 3.ST

1.FC Rodewisch   SG Rotschau
1.FC Rodewisch 1 : 0 SG Rotschau
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   3.ST   ::   09.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Maximilian Stude

Assists

Tim Wünsch

Gelbe Karten

Robert Gläser

Gelb-Rote Karten

Thomas Flink (90.Minute)

Zuschauer

190

Torfolge

1:0 (68.min) - Maximilian Stude (Tim Wünsch)

FCR gelingt der Sieg zum Trainergeburtstag

Mit einem 1:0 Arbeitssieg im heimischen Stadion der Jugend gegen die SG Rotschau hat der 1. FC Rodewisch am Sonntagnachmittag den ersten Dreier in der neuen Vogtlandligaspielzeit feiern können. Die 190 Zuschauer sahen dabei vor allem in der zweiten Halbzeit und ganz speziell nach dem Führungstreffer in der 68. Minute eine starke kämpferische Leistung ihres FCR, welche am Ende mit drei Punkten belohnt wurde.

 

Die Partie begann verhalten, beide Mannschaften tasteten sich langsam ran und gingen defensiv kaum ein Risiko. Chancen waren demzufolge Mangelware. Die erste gute Gelegenheit hat dann Maurice Marthol nach einer knappen Viertelstunde. Nach einer energischen Balleroberung kann er mit links allerdings vorm Tor nicht vollenden. Auf Seiten der Gäste muss Rene Weidlich in der ersten Hälfte lediglich einmal eingreifen. Den zentralen Abschluss kann er allerdings recht problemlos per Faustabwehr entschärfen. Insgesamt bleibt es bei wenigen Chancen und noch weniger Risiko im Angriffsspiel auf beiden Seiten, sodass es mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeitpause geht.

Nach der Pause zeigt sich dann nahezu dasselbe Bild wie zuvor. Beiden Mannschaften fehlt im Gegensatz zur guten defensiven Stabilität die nötige Durchschlagskraft. Es dauert bis zur 68. Minute, ehe ein schnell ausgeführter Eckball am langen Pfosten zu Tim Wünsch gelangt. Dieser flankt zurück in den Sechzehner, wo Max Stude freisteht und das Leder volley ins lange Eck haut – 1:0. Ein Treffer, mit dem zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt zu rechnen war, aber das spielte keine Rolle. Und nur wenige Sekunden später hat Danny Remter dann die Riesenchance auf dem Fuß, das Spiel womöglich vorzuentscheiden. Nach einer starken Balleroberung von Maurice legt er auf Danny quer, welcher mit dem rechten Außenrist das Tor allerdings knapp verfehlt – da war mehr drin. Rotschau wurde nun gezwungenermaßen offensiver, was natürlich Räume für Rodewisch eröffnete. In der 75. Spielminute hat dann Pascal Wutzler die Chance das Spiel zu entscheiden, sein Abschluss nach schönem Konter über Tim Wünsch und Robert Gläser ist allerdings zu unplatziert. Die letzte Viertelstunde war dann ein einziger Kampf in der Defensive auf Seiten des Gastgebers. Doch mit großem Einsatz und etwas Glück – ein Lattenkopfball kurz vor Schluss hätte das Geburtstagsgeschenk für Trainer Andreas Wolf fast noch vermasselt – rettete man die knappe und letztlich auch nicht unverdiente Führung über die Zeit.

 

Kommende Woche trifft man dann auf den aktuellen Spitzenreiter der Vogtlandliga Fronberg Schreiersgrün. Anstoß am Fronberg ist dann wie gewohnt 15 Uhr. Man wird alles tun, um wie in der vergangenen Saison auch diesmal Punkte von dort mitnehmen zu können. Die zweite Mannschaft hat ebenfalls ein Auswärtsspiel, Anstoß hier ist ebenfalls um 15 Uhr in Tirpersdorf.


Zurück