1.FC Rodewisch e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Vogtlandliga, 1.ST

BC Erlbach 1919   1.FC Rodewisch
BC Erlbach 1919 8 : 2 1.FC Rodewisch
(5 : 2)
1.Mannschaft   ::   Vogtlandliga   ::   1.ST   ::   05.09.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Fritz Wappler

Assists

Julius Heller, Benjamin Bruhnke

Zuschauer

49

Torfolge

1:0 (9.min) - BC Erlbach 1919
2:0 (15.min) - BC Erlbach 1919
3:0 (19.min) - BC Erlbach 1919
3:1 (22.min) - Fritz Wappler (Julius Heller)
4:1 (25.min) - BC Erlbach 1919
5:1 (28.min) - BC Erlbach 1919
5:2 (30.min) - Fritz Wappler (Benjamin Bruhnke)
6:2 (51.min) - BC Erlbach 1919
7:2 (64.min) - BC Erlbach 1919
8:2 (75.min) - BC Erlbach 1919

Rabenschwarzer Samstag lässt FCR als Schlusslicht zurück

Im ersten Punktspiel der Saison 2020/21 musste der 1. FC Rodewisch direkt zu Beginn eine böse Schlappe beim BC Erlbach einstecken. Mit 2:8 unterlag man dabei deutlich und erwischte den schlechtmöglichsten Start in die neue Spielzeit, den man sich nur vorstellen kann.

 

Die Geschichte des Spiels ist dabei recht schnell erzählt. Der FCR war in der Anfangsviertelstunde dominant und besser in der Partie als die Gastgeber. Diese erzielten mit ihrer ersten Halbchance, einem Freistoß aus gut 25 Metern, das 1:0 und spielten sich danach zunehmend in einen Rausch. Während bei den Erlbachern jeder Abschluss den Weg ins Tor fand, ließ der FCR mehrere Hochkaräter und aussichtsreiche Angriffssituationen ungenutzt, sodass es nach 19 Minuten bereits 0:3 stand. Der FCR verteidigte dabei allerdings auch haarsträubend und ließ den Gastgebern viel zu viel Zeit in jeder einzelnen Szene, die sich an diesem Tag vor dem Tor eiskalt zeigten. Mit dem 1:3 Anschluss durch Fritz Wappler in der 22. Minute kam zwar direkt noch einmal Hoffnung auf, doch diese wurde durch das 1:4 und 1:5 (25./28.) direkt zerstört. Zwar konnte Fritz direkt im Anschluss noch auf 2:5 verkürzen, allerdings brachte man vor der Pause kein weiteres Tor zustande.

Trotz des hohen Zwischenstandes hatte der FCR dieses Spiel auch nach der Pause noch nicht abgeschrieben, da man ja mehr als genug Chancen in der Offensive kreieren konnte und auch der BC alles andere als sattelfest in der Defensive wirkte. Doch an diesem Tag lief einfach gar nichts. Während der FCR weiterhin gute Chancen ausließ, zeigten sich die Gastgeber wie bereits im ersten Durchgang eiskalt. Drei weitere Treffer zum 6:2, 7:2 und 8:2 fielen. In jeder dieser Situationen hatten die Männer aus dem oberen Vogtland nahezu endlos Platz und konnten mühelos vollenden. Ein skurriles Spiel, welches der Gastgeber wohl ähnlich in der Vorwoche erlebte, fand so ein mehr als unschönes Ende für den FCR.

 

Somit geht man nun als Tabellenschlusslicht in den zweiten Spieltag. Am kommenden Sonntag ist dabei der FC Werda zu Gast im Stadion der Jugend. Anpfiff ist 15 Uhr, wenn der FCR sich für die herbe Pleite direkt rehabilitieren möchte. Auch unsere zweite Vertretung hatte beim 0:3 in Bergen keine Chance, war allerdings auch von arger Personalnot geplagt. Für die Zweite geht es dann ebenfalls Sonntag ab 13 Uhr gegen den vermeintlichen Staffelfavoriten aus Trieb.