1.FC Rodewisch e.V.

1.Frauen : Spielbericht Landesklasse Süd/West, 10.ST

SG Jößnitz   Rodewisch/Eintracht
SG Jößnitz 5 : 2 Rodewisch/Eintracht
(2 : 2)
1.Frauen   ::   Landesklasse Süd/West   ::   10.ST   ::   12.11.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Nicole Kämpf

Assists

2x Louise Modes

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (14.min) - SG Jößnitz per Kopfball
1:1 (24.min) - Nicole Kämpf (Louise Modes)
2:1 (25.min) - SG Jößnitz per Kopfball
2:2 (30.min) - Nicole Kämpf (Louise Modes)
3:2 (50.min) - SG Jößnitz
4:2 (80.min) - SG Jößnitz
5:2 (82.min) - SG Jößnitz

Leider nur eine gute Halbzeit !

 

Am 10 Spieltag stand das Auswärtsspiel, bei der SG Jößnitz, diesmal in Plauen auf Kunstrasen an. Da wir bis auf ein Unentschieden, gegen diesen Gegner noch nie zu Punkten kommen konnten, war uns im Vorfeld klar was uns erwarten würde. Dennoch wollten wir mutig und konzentriert unserem Gegner entgegentreten und ihm in 90 Minuten alles abverlangen. Der Beginn der Partie sah für uns zunächst auch recht ordentlich aus und es gelang uns ein leichtes Übergewicht in puncto Ballbesitz zu erzielen, allerdings ohne eine echte Torchance zu erzwingen. Dann brach die 14 Spielminute an und die bis dahin recht unauffällig agierende Lebensversicherung der SG in Gestalt von C. Gotte schlug zum ersten Mal eiskalt zu! Super Aktion mit tollem Abschluss per Kopf da gibt es keine zwei Meinungen! Erfreulicher Weise ließen wir uns danach nicht vorzeitig hängen und kamen 10 Minuten später durch Nic, nach Vorarbeit von Lulu, zum verdienten Ausgleich. Leider war unsere Jubelfeier noch gar nicht richtig vorbei, da lagen wir wieder hinten. Vom Anstoß Punkt erfolgte der nächste gut vorgetragene Spielzug der Heimmannschaft, mit gütiger Mithilfe unserer Abwehr, landete eine Flanke auf dem Kopf von Gotte die sich solche Gelegenheiten natürlich nicht entgehen lässt und ihren zweiten Treffer markierte! Wieder rannten wir einem Rückstand hinterher und wieder schafften wir nur 5 Minuten später den Ausgleich! Erneut kam der Ball von Lulu und Nic war zur Stelle und staubte ab . Halbzeit!!

Was in der ersten Hälfte noch sehr vielversprechend für uns aussah, entpuppte sich in Abschnitt zwei als Luftnummer, wie leider schon des öfteren in der Vergangenheit. Spielminute 50 und Gotte zum dritten aber nicht zum letzten Mal an diesem Tag! Eigentlich wären wir jetzt wieder dran gewesen und tatsächlich hatten wir zweimal die glasklare Chance zum 3 – 3, versagten aber kläglich und hatten anschließend weder Kraft noch genug Selbstvertrauen um die erneute Niederlage abwenden zu können. Zwei weitere Gegentore darunter Nummer vier von Gotte mussten wir noch hinnehmen, dann hatten wir es überstanden !

 

 

Fazit: Auf Grund der zweiten Hälfte ein verdienter Sieg für Jößnitz und für uns die Erkenntnis eine gute Halbzeit reicht nicht zum Sieg!

 


Quelle: P.Schmalfuß
Zurück